Kinderstelzenhaus

Ein Kinderstelzenhaus bauen als Alternative zum Baumhaus

Viele Kinder träumen von einem eigenen Baumhaus. Hier kann man nicht nur spielen und sich verstecken. Vielmehr ist ein Baumhaus auch eine ideale Möglichkeit sich einfach mal zurückzuziehen. Auch Kinder brauchen einen Rückzugspunkt, das sollten Eltern niemals vergessen. Doch nicht immer sind die Möglichkeiten gegeben, das auch wirklich ein Baumhaus im eigenen Garten gebaut werden kann. Meist scheitert es an der Tatsache, dass kein passender Baum vorhanden ist. Denn dieser ist nun einmal das Fundament eines jeden Baumhauses. Sofern aber kein entsprechender Baum vorhanden ist, muss dies aber noch lange kein Grund zur Traurigkeit sein. Denn es besteht ja zumindest immer noch die Option ein Kinderstelzenhaus bauen zu können. Für dieses Projekt ist kein Baum notwendig. Das Ergebnis wird jedoch auch Groß und Klein überzeugen. Denn Spiel und Spaß sind vorprogrammiert.

Was genau ist ein Kinderstelzenhaus?

Bevor das Projekt „Kinderstelzenhaus bauen“ nun aber starten kann, sollte erst einmal die Frage geklärt werden, worum es sich bei einem Kinderstelzenhaus handelt. Wie der Name schon sagt, ist ein Kinderstelzenhaus, ein Haus, welches sich auf Stelzen befindet. Aufgrund dieser Tatsache kann das Haus eben auch überall gebaut werden und ist nicht davon abhängig auf einem Baum platziert zu werden. Die zahlreichen Möglichkeiten offerieren es sogar, dass das Stelzenhaus mit einer Rutsche oder gar Kletterwand kombiniert werden kann. So kann der Spieltrieb der Kleinen wirklich gestillt werden. Denn das freie Spiel an der frischen Luft i st doch wohl das Schönste in der Kindheit. Wer der eigenen Kreativität freien Lauf lassen möchte, baut ein Kinderstelzenhaus und gestaltet dieses farblich selbst. Auf diese Weise können Dach und Wände in ganz unterschiedlichen Farben verziert werden.